Der Handtaschen Organizer:

Ich nehme an, dass du diese Seite aufgesucht hast, um dich generell zum Thema „Handtaschen Organizer“ zu informieren.

Wenn das der Fall ist, bist du hier genau richtig gelandet!

Nachfolgend findest du alle Informationen und Videos zum Thema Handtaschen Organizer. Nach dem Lesen dieses Artikels weißt du auf jeden Fall was die wesentlichen Vorteile eines Organizers sind, welche Größe für dich sinnvoll ist und welches Material du wählen solltest.

Prinzipielles zum Thema „Handtaschen Oranizer“:

Die ersten Suchanfrage im deutschen Internet haben ihren Ursprung im Jahre 2008 gehabt.

Entweder war es vorher noch kein Thema, oder mit der Verbereitung des Internets sowie der Plattform Youtube ist dieser Trend auch nach Deutschland übergeschwappt. Hätte man mich vor nem Jahr gefragt was genau ein „Handtaschen Organizer“ kann, wüsste ich noch nicht genau, wer sowas benötigen würde: Taschen sind ja bekanntlich da, um Dinge zu verstauen. Wieso braucht man da noch einen Organizer für?

Schaut man sich den äquivalenten Begriff mal auf Englisch an, also „Bag Organizer“, sieht man deutlich, dass der Ursprung jenseits der 2004 angefangen hat.

Primärer Ursprung des Begriffs ist, wie nicht anders zu erwarten, auf die Modemetropole New York zurück zu führen! Die Amis ordnen das Thema Handtaschen Organizer zudem den folgenden verwandten Themen zu:

  • Kosmetik
  • Reise
  • Wickeltasche
  • Koffer

Klar, denn ein Handtaschen Organizer hat eine vielfältige Nutzung und dient nicht nur vornehmlich der Organisation von Handtaschen – es gibt auch noch andere Bereiche wo es einem Ordnungssystem bedarf :).

NRW ganz weit vorne!

Wenn wir noch tiefer in den deutschen Markt gehen und schauen, wo diese Suchintentionen, oder wie ich es nenne „Ordnungs-Fans“, seinen Ursprung hat, gibt es lediglich EIN Bundesland, wo genügend Datenpunkte für Google existieren, um es auszuweisen:

Damit wissen wir: in NRW sind die meisten Frauen/Männer, die bis in die Spitzen ordentlich durchgestylt sind! 

Aber was ist eigentlich die genaue Definition eines Handtaschen Organizers?

Bag in Bag? Taschenorganizer? Tascheneinsatz?

Ich habe mich genau mit dieser Thematik beschäftigt, um auch zu verstehen, was es momentan für Taschenorganizer auf dem Markt gibt.

Um das festzuhalten, habe ich dieses Video dazu aufgenommen. Der ultimative Taschenorganizer Guide!

Definition „Handtaschen Organizer“:

Ein Handtaschen Organizer ist wie eine Tasche in der Tasche und erleichtert jeder Taschenbesitzerin den Wechsel sowie das Auffinden von Dingen in ihrer Handtasche.

Die nächste Frage, die du dir bestimmt stellst ist „Wieso sollte man denn sowas haben?“ oder etwa „wer benutzt sowas?“

Nun, da hilft vielleicht das Ergebnis (Link) dieser Studie der Zeitschrift „Petra“.

Frauen kramen circa 76 Tage ihres Lebens in ihrer Handtasche

76 Tage?! Das sind 2,5 Monate und mehr als ein zwei Jahresurlaube, die du IN deiner Tasche verbringst, um nach irgendwas zu suchen, was dort einmal eigenhändig von dir „abgelegt“ wurde.

Dies war auch mitunter EIN Grund, wieso mich das Thema Handtaschen Organizer so sehr interessiert! Natürlich um Euch ein Stückchen mehr Lebenszeit zu schenken! 🙂 Die könnt ihr dann für andere Sachen, wie Kleidung kaufen, zum Friseur gehen oder ähnliches viel produktiver nutzen :).

Das übergeordnete Thema dazu ist Ordnung im Leben

Spaß bei Seite! Die Thematik interessiert mich deshalb, da sie einem übergeordnetem Thema „Ordnung im Leben“ zuzuordnen ist.

Viele Frauen, die einen Organizer kaufen, kaufen ihn nicht, um sofort Ordnung zu schaffen und damit hat sich das erledigt, sondern kaufen ihn, da sie eine generelle Ordnungsstruktur in ihrem Leben haben.

Durch Ordnung zu mehr Glück

Es sind die ordentlichsten unter den ordentlichen. Alles hat seinen fest Platz und aus der Übersicht sowie Struktur wird Energie und Glücklichkeit gezogen!

In dieser Übersicht ist das noch mal festgehalten. Die Zahlen stammen aus eigenen Erhebungen über diese Website, wo abgefragt wurde, wie ordentlich sich die Käufer selbst einschätzen.

Das erstaunliche Ergebnis ist, dass sich mehr als die Hälfte als SEHR ordentlich einstufen, was die Bestätigung meiner anfänglichen Theorie ist.

„Ne, ich krame lieber“

Es gibt auch häufig Situationen, wo Leute zugeben, dass sie lieber kramen. Diese befinden sich leider noch ganz in der Ordnungsreise, was aber nicht heißt, dass es niemals der Fall sein wird (Siehe mein Selbstexperiment „Marie Kondo“).

Die Vorteile von einem Handtaschen Organizer

So, nachdem du dir allerhand zu diesem Thema durchgelesen hast, wollen wir ans Eingemachte gehen! Was sind die Vorteile bei der Nutzung eines Handtaschen Organizers und wieso sollte man so einen Einsatz eigentlich nutzen?

Dazu empfehle ich dir einmal dieses Video dazu:

Die wesentlichen Vorteile zusammengefasst für dich:

  1. Mehr Ordnung in der Tasche – alles ist sofort griffbereit
  2. Formstabilität für deine Tasche
  3. Schneller Handtaschenwechsel
  4. Sehr robustes Material: 2mm dickes, veganes sowie abwaschbares Filz!

Um das noch etwas genauer zu erläutern und dir so vie Informationen zu diesem Thema zu gehen, hier besondere Betonung auf das Thema Formstabilität. Jeder kennt das Problem, du kaufst eine schicke Tasche und möchtest weder das sie unschöne Falten im teuren Leder bekommt, noch das sie aussieht wie ein nasser Sack den du mit dir schleppst.

Sie soll formschön sein und das perfekt Accessorie für dein Outfit sein!

IN dem folgenden Video siehst du einmal einen Vergleich MIT und OHNE Organizer in einer Max Mara Tasche.

Ich hoffe der Unterschied ist deutlich zu erkennen :).

Eben schnell Umziehen und los? Von wegen!

Vielleicht kommt dir die folgende Szene bekannt vor. Du bist zum Abendessen nach der Arbeit verabredet und bist schon etwas spät dran. Zu Hause angekommen bleibt dir wenig Zeit, um dich komplett umzuziehen, frisch zu machen und dann noch zum vereinbarten Ort zu kommen. Mit der Zeit im Nacken und der immer sinkenden Motivation, wählst du dein Lieblingsoutfit aus. Kaum angezogen fällt dir auf, dass dieses Outfit womöglich nicht zu deiner Handtasche passt. Die Schuhe kann man ja schnell wechseln – kein Stress! Mit deine pragmatischen Ansatz kippst du deine Handtasche einfach auf dem Boden oder auf dem Bett aus – dabei fällt dir auf, dass du deinen verlorenen geheißenen Lippenstift wiedergefunden hast – und fängst an, dir die notwendigen Dinge aus dem Meer an Dingen herauszupicken, um damit deine andere Handtasche zu befüllen.

Auf den ersten Blick ist es natürlich kein Horrorszenario, aber es ist sicherlich ätzend und nicht effizient. Und von den 76 Tagen „kramen in der Handtasche“ kann man mit dieser Taschen Philosophie noch mal 2 Wochen drauflegen ;)).

Hier ein Beispiel wie es mit zwei Handgriffen gehen könnte:

Welches Material sollte ich wählen?

Nachdem du dich mit der Idee auseinander gesetzt hast und dir die Vorteile für die Nutzung eines Handtaschen Organizers angeschaut hast, stellt sich die Frage nach dem Material. Welches Material sollte ich hier nehmen? Es gibt so viel Auswahl und ich bin mir nicht sicher.

Ganz einfache Lösung:

  1. Wenn du einfach nur die praktische Lösung des „organisierens“ haben willst, tut es jeder standardmäßige Organizer.
  2. Wenn es farblich schön sein sollte, dann ggfs. einen aus Filz oder Leder
  3. Hast du besondere Anforderungen und vor allem auch im Design, dann muss es ein maßgefertigter sein.

Hier einmal ein Video dazu:

Welche Größe sollte der Organizer haben?

Du bist dir nun sicher, dass es ein Taschenorganizer für dich sein soll, fragst dich jetzt aber, welche Größe du wählen sollst?

Drei einfache schritte zum passenden taschenorganizer

Im Prinzip sind es nur drei einfache Schritte, um den richtigen Taschenorganizer für zu finden!

Hier einmal in einem Video zusammengefasst!

1.) Welche Handtasche nutzt du meistens im Alltag?

Der Handtaschenorganizer soll dir ja im Alltag dienlich sein und nicht als weitere Staubfänger in deinem Schrank enden, oder? 🙂

Deswegen ist hier die Empfehlung: nimm deine Lieblingshandtasche, die du täglich nutzt einmal in die Hand, denn die ist jetzt im Folgenden unsere Hauptdarstellerin ????.

2.) Das Innenmaß deiner Tasche bestimmen

So, wie es sich für eine Hauptdarstellerin gehört, müssen wir die passenden Maße für ein schönes Abend- oder Alltagskleid nehmen ????.

Um 100% sicher zu gehen, nimm am besten ein Maßband und bestimme das Innenmaß deiner Handtasche. Das ist das entscheidende Maß, um den perfekten Taschenorganizer zu finden!

Du kannst auch – so wie im Video – von außen die Maße nehmen, aber ziehe bitte immer gedanklich 1-2 cm ab!

3.) Taschenorganizer auswählen

Nachdem die Maße deiner Lieblingstasche bestimmt wurden, kommt eigentlich die schwierigste Aufgabe von allen: die passende Farbe des Taschenorganizers auswählen! Wer die Wahl hat, hat die Qual! ????

Hier eine Hilfe bei der Auswahl der Farbe:

  1. Vorteil helle Farben (wie Hellgrau & Beige):
    • Leichte Auffindbarkeit deiner Sachen im Taschenorganizer – ideal für dunkle Taschen
    • Neutraler Ton, somit auch in vielen Taschen einsetzbar
  2. Vorteil Rot & Beige :
    • Tatsächlich sind es die auf Louis Vuitton Taschen abgestimmten Farben – das heißt es ist optisch die perfekte Ergänzung für deine LV Neverfull, Speedy oder welche auch immer
    • Knallig, eher zu wählen, wenn es eine Ergänzung zu dem Innenfutter darstellt.
  3. Publikumsliebling:
    • Der Publikumsliebling ist hellgrau. Danach folgt rot und dann dunkelgrau.

Jetzt hast du alle Informationen zusammen, um den passenden Taschenorganizer für dich auszuwählen!